anton-kruegel-vermisst
  AZ München 7.3.
 
Abendzeitung München 7.3.2011

XY Spezial: Wo ist Anton Krügel?

Abendzeitung, aktualisiert am 07.03.2011 um 20:47 Uhr
Fahndungsfoto von Anton Krügel: Vom 20-Jährigen fehlt jede Spur.
Fahndungsfoto von Anton Krügel: Vom 20-Jährigen fehlt jede Spur. Foto: Polizei


TROCKAU/MAINZ Wo ist Anton Krügel? Auch drei Monate nach dem Verschwinden des 20-Jährigen aus Grafenwöhr in der Oberpfalz fehlt von dem jungen Mann jede Spur! Alle Suchmaßnahmen in der Region blieben bisher erfolglos. Auch die Vernehmung der Zeugin aus Osnabrück, die sich nach der RTL-Sendung „Vermisst spezial” gemeldet hatte, brachte keine neuen Ermittlungsansätze, so Alexander Czech vom Polizeipräsidium Oberfranken.
Die Frage nach Krügels Verbleib wird auch Rudi Cerne am 30. März in einem AktenzeichenXY-Spezial „Wo ist mein Kind?” stellen. Die 90-minütige Sondersendung widmet sich ausschließlich vermissten Kindern.


Wobei der Begriff Kinder sehr weitläufig gefasst wurde: Neben der damals 21-jährigen Tanja Gräff aus Trier, Katrin Konert (15) aus dem Wendland und dem dreijährigen Felix Heger aus Oftersheim, ist auch über Anton Krügel (20) ein Filmbeitrag geplant.
Anders als sonst werden im Sendestudio Familienangehörige der Vermissten von ihrem Schicksal berichten und offen über ihre emotionale Situation sprechen – live im Studio mit Rudi Cerne, der Polizei und weiteren Experten.
 

Auch in dieser speziellen Sendung werden die Fälle ausführlich unter die Lupe genommen. Im Film wird das Verschwinden der Kinder so genau wie möglich rekonstruiert. Es wird gezeigt, welche Wege die Polizei geht und welche neuen Kriminaltechniken zum Einsatz kommen. Und selbstverständlich sind die XY-Zuschauer aufgerufen, Hinweise zu geben und den Ermittlern zu helfen, diese schwierigen Fälle zu klären
Wie mehrfach berichtet, wurde Anton Krügel in der Nacht zum 5. Dezember 2010 in einer Disco im oberfränkischen Trockau zuletzt von Zeugen kurz nach 2 Uhr lebend gesehen.


Das Interesse am Verschwinden des Grafenwöhrers ist in der Bevölkerung nach wie vor sehr groß. Die Vermissten-Homepage wird täglich mehr als 300 Mal aufgerufen. Knapp 3400 Euro kamen bis jetzt an Spenden für die Familie zusammen.



 
  Heute waren schon 3 Besucher (70 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=