anton-kruegel-vermisst
  Der Neue Tag 18.01
 
Von (hek)  |  18.01.2011  | Netzcode: 2648298  |  121 Mal gelesen.
Trockau/Grafenwöhr

Karo sucht Krügel im Internet

Eltern des 20-Jährigen schalten Verein in Grafenwöhr ein: Gewaltverbrechen befürchtet

Bei der Suche nach Anton Krügel (20) aus Grafenwöhr (Landkreis Neustadt/WN) hat sich jetzt Karo Bayern e. V. eingeschaltet. Seit Montag ist der Verein mit einer Vermissten-Homepage für Anton Krügel online.

Der Verein in Grafenwöhr ist ein Ableger von Karo e.V. in Sachsen und engagiert sich seit 1994 gegen Zwangsprostitution, Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung von Kindern. Mit der Homepage soll versucht werden, den 20-Jährigen zu finden oder Informationen über die Hintergründe seines mysteriösen Verschwindens zu bekommen. Karo verspricht, dass Daten und Infos vertraulich behandelt werden.

Detektive und Anwälte



Aktiv wurde Karo, nachdem sich die Familie des Vermissten hilfesuchend an Hannes Färber, den Leiter des Karo-Büros in Grafenwöhr, gewandt hat. Bei der Raiffeisenbank Grafenwöhr wurde ein Konto eingerichtet. Die eingehenden Spenden würden von Karo verwaltet und werden zur Unterstützung der Suche verwendet, heißt es auf der Homepage. Geplant sei, mit den Spenden eine Suche mit Detektiven und die Einschaltung von Anwälten zu ermöglichen.


 
  Heute waren schon 3 Besucher (74 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=